Seit fast einem Jahr kein Pflichtspiel mehr für den Stürmer Schipplock? Neuhaus muss »überlegen«

Bielefeld (WB/dis). Vor dreieinhalb Wochen, beim Spitzenspiel gegen den VfB Stuttgart, war Arminia dicht dran an einem Punktgewinn. Dann fiel in der Nachspielzeit das 0:1. Am Montag gastiert nun der nächste gefühlte Erstligist auf der Alm.

Könnte in der Kader zurückkehren: Sven Schipplock.
Könnte in der Kader zurückkehren: Sven Schipplock. Foto: Thomas F. Starke

»Ich glaube, dass wir gegen Hamburg vieles besser machen können«, sagt Uwe Neuhaus, der mehr Überzeugung bei eigenem Ballbesitz verlangt. Der Respekt vor dem HSV ist groß. Insbesondere dessen hohe Qualität in der Breite hebt Neuhaus hervor.

Aber auch der DSC-Coach kann personell fast aus dem Vollen schöpfen. Ob der ehemalige HSV-Profi Sven Schipplock den Sprung in den Kader schaffen wird, »muss ich mir noch überlegen. Bei unserem Testspielsieg während der Länderspielpause in Hannover (2:1) hat er zwar nicht Weltklasse gespielt. Aber es war unheimlich wichtig für ihn, Praxis zu sammeln und zu treffen. Das wird ihn motivieren und ihm Hoffnung geben«, sagt Neuhaus über den Stürmer.

Aufgrund von Verletzungsproblemen hat Schipplock seit fast einem Jahr kein Pflichtspiel mehr bestritten. Nun könnte es ausgerechnet gegen Ex-Klub Hamburg ein Comeback geben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7013156?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F