45 Minuten Stimmungsboykott im Spiel gegen Arminia wegen der Montagsansetzung
Osnabrück-Ultras schweigen

Bielefeld/Osnabrück (WB). In den ersten 45 Minuten des Spiels von Arminia Bielefeld beim VfL Osnabrück wird es am kommenden Montag (20.30 Uhr) vermutlich nach einem Bielefelder Heimspiel klingen. Der Grund: Die Ultras des VfL haben einen Stimmungsboykott angekündigt.

Dienstag, 01.10.2019, 14:37 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 14:42 Uhr
Bereits am dritten Spieltag spielte Osnabrück montags, gegen Darmstadt. Da wurde auch schon protestiert, gegen Arminia wiederholt sich dies nun. Foto: dpa

Das gab die »Violet Crew« auf ihrer Internetseite bekannt. Für den Aufsteiger aus Niedersachsen sei die Partie gegen die Arminen das zweite Montagsspiel der Saison. »Da sich seit dem letzten Montagsspiel gegen Darmstadt nichts an unserer Sichtweise bezüglich der Montagsspiele geändert hat, wollen wir noch einmal unseren Standpunkt mit dem Text vom letzten Spiel unterstreichen. Unsere grundlegende Meinung sollte euch hinlänglich bekannt sein: Wir lehnen Montagsspiele kategorisch ab!«, heißt es in dem Statement der Ultras. Und weiter: »Daher werden wir am kommenden Montag erneut unsere Ablehnung gegenüber Montagsspielen ins Stadion tragen. Wir können und wollen auch weiterhin nicht so tun, als ob ein Montagsspiel ein Spiel wie jedes andere sei. Wir werden nicht das schmückende Beiwerk für Live-Übertragungen sein, die in ihrer Entstehung, Ausgestaltung und Intention den Interessen von uns Fußballfans, die ins Stadion gehen wollen, fundamental entgegenstehen.«

In der ersten Halbzeit werde folglich weder die Stimmung koordiniert noch werde diese akustisch oder optisch unterstützt. Die Entscheidung sei ihnen nicht leicht gefallen, doch es gehe um Solidarität gegenüber »allen Kurven und Vereinen, die weiterhin unter dem Thema Montagsspiele leiden müssen«. Die Mannschaft des VfL sei über den Schritt informiert worden. In der zweiten Halbzeit solle es die gewohnte Unterstützung geben »in Form einer leidenschaftlichen Kurve, welche den VfL zu einem Heimsieg schreit«.

Für Arminia ist die Partie in Osnabrück die zweite Montagsspartie dieser Saison. Die erste bestritt der DSC direkt zum Auftakt gegen den FC St. Pauli (1:1 am 29. Juli). Nach dem Spiel beim VfL werden die Bielefelder direkt wieder montags ranmüssen: Am 21. Oktober (20.30 Uhr) kommt der Hamburger SV auf die Alm.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6971868?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker