Arminia gewinnt 2:1 in Verl – Soukou feiert Debüt Edmundsson trifft doppelt

Verl (WB). Im letzten Testspiel vor dem Saisonstart hat Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld beim Regionalligisten SC Verl 2:1 (0:1) gewonnen. Einen Tag nach dem 2:3 gegen den FC Barnsley traf Joan Simun Edmundsson doppelt für den DSC.

Cebio Soukou (rechts) feierte sein Debüt im Arminia-Trikot.
Cebio Soukou (rechts) feierte sein Debüt im Arminia-Trikot. Foto: Thomas F. Starke

Cebio Soukou feierte vor 1568 Zuschauern in Verl sein Arminia-Debüt. Der Neuzugang hatte nach seinem Afrika-Cup-Einsatz für den Benin eine Woche Sonderurlaub gewährt bekommen. Verl hatte bereits ein Testspiel gegen den SC Paderborn absolviert und dort ein 2:2 geholt. Der SCV möchte in der am kommenden Wochenende startenden Viertligasaison oben mitspielen. Gegen den DSC gingen die Verler nach nur 90 Sekunden in Führung. Nico Hecker schloss zum 1:0 ab, allerdings wollten die Arminen vorher ein Foul an Prince Osei Owusu gesehen haben.

Die Bielefelder hatten zunächst zwei Distanzschüsse anzubieten, von Max Christiansen (4.) und Joan Simun Edmundsson (14.). Die beste Chance vergab Soukou, der freistehend aus sieben Metern über das Verler Tor schoss (23.). Die Gastgeber hatten durch den früheren Arminen Matthias Haeder noch eine gute Chance (36.). Auf der Gegenseite versuchte es noch mal Owusu (42.), dann war Pause.

Soukou holt Elfmeter raus

Mit dem Wiederanpfiff ersetzte Arminias U19-Spieler Aziz El Ouahmi im Mittelfeld Patrick Weihrauch. Die erste Chance im zweiten Druchgang hatte Soukou, dessen Versuch aber zur Ecke geklärt wurde (56.). Wenige Minuten später wurde beim SC Verl Zlatko Janjic eingewechselt. Der frühere Erst- und Zweitligaprofi der Arminia kam mit einer Gastspielerlaubnis zum Einsatz. Der Regionalligist würde den 33-jährigen Stürmer (zuletzt bei Drittligist SG Sonnenhof Großaspach) gerne verpflichten, der Vollzug lässt aber noch auf sich warten.

Eine weitere Ausgleichschance vergab in der 72. Minute Fabian Kunze, dessen Rechtsschuss links am Verler Tor vorbei rollte. Zwei Minuten später war es aber soweit. Nach einem Foul von Sergej Schmik an Soukou gab es Elfmeter, den Edmundsson zum 1:1 verwandelte (74.). In der 89. Minute gelang Edmundsson dann mit einem sehr sehenswerten Distanzschuss aus 22 Metern doch noch das Siegtor.

Neuhaus gefiel die erste Halbzeit nicht

DSC-Trainer Uwe Neuhaus war »mit der ersten Halbzeit unzufrieden, die zweite war gut. Insgesamt war es sicher keine Topleistung, aber dass es in Verl nicht einfach ist, hat auch schon der SC Paderborn erfahren. Ich habe in der Halbzeit angesprochen, dass wir zu fahrlässig agiert haben. Ich fand’s gut, wie die Mannschaft in der zweiten Hälfte kontinuierlich und ordentlich Druck gemacht hat und wir uns belohnen konnten.«

Arminia: Klewin (70. Kiss) - Kunze, Behrendt, Salger, Hartherz - Prietl - Christiansen, Weihrauch (46. El Ouahmi) - Edmundsson, Owusu, Soukou

Zuschauer: 1568

Tore: 1:0 Hecker (2.), 1:1 Edmundsson (74., Foulelfmeter), 1:2 Edmundsson (89.)

Gelbe Karten: - / Behrendt, Prietl

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6794534?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F