Arminia mit starkem Abwehrduo – Börner erhält Vertrag bis 2021
Pieper überragend

Bielefeld (WB/dis). Im Mittelfeld setzte Uwe Neuhaus auf Routine, in der Abwehr auf die Jugend. Während Arminias Trainer auf einer der Halbpositionen dem erfahrenen Reinhold Yabo gegenüber Nils Seufert den Vorzug gab, durfte hinten Amos Pieper ran.

Samstag, 04.05.2019, 08:15 Uhr aktualisiert: 04.05.2019, 08:18 Uhr
Arminias Amos Pieper (links) zeigte eine ganz starke Leistung. Foto: Thomas F. Starke

Stephan Salger saß auf der Bank und sah mit an, wie Pieper als Vertreter des rotgesperrten Brian Behrendt über sich hinauswuchs . »Er war einer unserer Besten«, lobte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi, der sich in puncto Einzelkritik sonst sehr zurückhält.

32. Spieltag: DSC Arminia vs. SC Paderborn (2:0)

1/19
  • 32. Spieltag: DSC Arminia vs. SC Paderborn (2:0)
Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

Doch Pieper nicht zu loben, war am Freitagabend fast ein Ding der Unmöglichkeit. Das sah auch Neuhaus so. »Amos hat ein überragendes Spiel gemacht. Ihm war keine Nervosität anzumerken«, urteilte der 59-Jährige und meinte: »Ich hatte Julian Börner mit auf den Weg gegeben, seinen Nebenmann ein wenig an die Hand zu nehmen. Das hat gut funktioniert.«

Das könnte bedeuten, dass Pieper im nächsten Spiel am nächsten Sonntag in Sandhausen erneut beginnen wird, obwohl Behrendts Sperre dann abgelaufen ist. Kein Thema für das Sandhausen-Spiel ist indes Manuel Prietl, der gesperrt ist (fünfte Gelbe Karte).

Pieper jedenfalls hat Blut geleckt. Die Atmosphäre im Stadion genoss er in tiefen Zügen: »Als die Tore fielen, brachen alle Dämme. Mit den Fans auf dem Zaun zu feiern, war schon cool.«

32. Spieltag: Der SC Paderborn verliert bei Arminia Bielefeld mit 0:2

1/26
  • 32. Spieltag: Der SC Paderborn verliert bei Arminia Bielefeld mit 0:2
Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

Auch Abwehrchef Börner bot eine herausragende Leistung. Die Belohnung wird nicht lange auf sich warten lassen. Nach Informationen dieser Zeitung wird Arminia in der kommenden Woche die Vertragsverlängerung mit dem Kapitän bis 2021 bekannt geben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6585760?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Nach Innenstadt-Attacke: Tatverdächtiger wieder frei
Im Krankenhaus haben Polizisten der Familie Hammoud eine Gefährderansprache gehalten. Foto: Ruthe
Nachrichten-Ticker