36-Jähriger tritt die Nachfolge von Arsenije Klisuric an – Krause sucht neue Herausforderung
Ex-Profi Oliver Kirch übernimmt U19

Bielefeld (WB). Der ehemalige Fußballprofi Oliver Kirch übernimmt zur kommenden Saison die U19 von Arminia Bielefeld. Kirch, der als Spieler drei Jahre für den DSC aktiv war, tritt damit seine erste Stelle als Cheftrainer an.

Freitag, 03.05.2019, 14:31 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 14:34 Uhr
Arminias neuer U19-Coach: Oliver Kirch. Foto: Thomas F. Starke

Seit anderthalb Jahren arbeitet der 36-Jährige für das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der Bielefelder. Zuletzt fungierte er als Co-Trainer der U17-Bundesligamannschaft. »Ich konnte bereits in den vergangenen Monaten viel lernen und werde alles dafür geben, die jungen Spieler und die Mannschaft weiter zu entwickeln«, wird Kirch in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Die künftigen U19-Spieler können sich auf einen Coach mit viel Erfahrung freuen: 143 Bundesligaspiele (u.a. für Borussia Dortmund und Mönchengladbach) stehen Kirch zu Buche. Auch in der Champions League kam er sechsmal zum Einsatz.

2010: Oliver Kirch (rechts) im Einsatz für Arminia Bielefeld.

2010: Oliver Kirch (rechts) im Einsatz für Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

Krause verlässt Verein

Kirch wird Nachfolger von Arsenije Klisuric, der ab Sommer die U17 übernimmt. Der bisherige U17-Trainer Oliver Krause sucht eine neue Herausforderung. »Wir sind stolz darauf, dass wir ihn gemeinsam zum Fußballlehrer entwickelt haben und danken ihm für seine ausgezeichnete Arbeit«, erklärt NLZ-Leiter Finn Holsing.

Ob Arminias U19 nächste Saison wieder in der Bundesliga spielt, ist noch fraglich. Derzeit beträgt der Rückstand auf Aufstiegskonkurrent SV Lippstadt fünf Zähler.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584149?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Punktloser Start
Ab durch die Mitte: Kiels Fabian Reese gegen die Paderborner Maximilian Thalhammer (links) Dennis Srbeny. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker