Verlängerung mit Börner dagegen wahrscheinlich – Arminia wartet auf Lizenzbescheid Tendenz: Salger muss gehen

Bielefeld (WB). Börner oder Salger? Auf diese Entscheidung läuft es in naher Zukunft bei Arminia Bielefeld hinaus. Die Tendenz: Für Innenverteidiger Stephan Salger dürfte die Zeit beim DSC nach WESTFALEN-BLATT-Informationen enden.

Von Sebastian Bauer
Nach sieben Jahren könnte für Stephan Salger (links) Schluss sein bei Arminia Bielefeld.
Nach sieben Jahren könnte für Stephan Salger (links) Schluss sein bei Arminia Bielefeld. Foto: dpa

Fakt ist: Arminia wird nicht mit den beiden Linksfüßen in der Abwehrmitte, Julian Börner und Stephan Salger, die Verträge verlängern. Stand jetzt hat Kapitän und Stammspieler Börner die Nase vorn.

Für Salger würde das Kapitel Arminia bei einer Börner-Verlängerung nach sieben Jahren zu Ende gehen. Der 29-Jährige kam im Sommer 2012 zum damaligen Drittligisten. In bisher 200 Spielen für den DSC lief Salger als Linksverteidiger, im defensiven Mittelfeld, aber vor allem in der Innenverteidigung auf.

Für die kommende Saison sucht der Zweitligist nach einem weiteren Innenverteidiger, der das wahrscheinliche Trio um Börner (28), Brian Behrendt (27) und Amos Pieper (21) ergänzen soll. Börner, dessen Vertrag im Sommer ausläuft und an dem unter anderen Dresden, Sandhausen und Magdeburg interessiert sein sollen, könnte also bald einen neuen Vertrag beim DSC unterschreiben. Trainer Uwe Neuhaus hatte angedeutet, dass sich eine zeitnahe Entscheidung abzeichnet: »Klar ist, dass man nicht mehr all zu lange warten kann und sollte, um eine Entscheidung zu treffen.«

Post aus Frankfurt

In Kürze erwartet Arminia Bielefeld Post von der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Mitgeteilt wird dem DSC dann die Entscheidung im Lizenzierungsverfahren. Im Vergleich zu den Vorjahren hat der nahezu schuldenfreie Zweitligist aber wohl nicht zu befürchten, Bedingungen oder Auflagen erfüllen zu müssen.

Für die weitere wirtschaftliche Entwicklung ist auch das Abschneiden in der aktuell laufenden Saison wichtig. Eine bessere Platzierung bedeutet in der Zukunft höhere TV-Geld-Einnahmen. Beim 1:1 auf St. Pauli verpasste es der DSC am Sonntag trotz einer drückend überlegen geführten ersten Halbzeit jedoch, sein Punktekonto weiter aufzustocken. Nach der 1:0-Führung in der 5. Minute durch Fabian Klos reichte es am Ende nur zu einem Remis.

Für Trainer Uwe Neuhaus war es nach der »richtig guten« ersten Halbzeit vor allem Kopfsache, dass man den im zweiten Durchgang drückenden Hamburgern nicht mehr ausreichend die Stirn bot: »Man darf nicht ängstlich oder mit Selbstzweifeln spielen, sondern mutig und mit Überzeugung. Das haben sie in der ersten Halbzeit super gemacht. Es muss noch mehr in unserer Köpfe rein, dass dies unsere Art sein soll, Fußball zu spielen.«

Florian Hartherz hat sich beim Spiel eine Sprunggelenksverletzung zugezogen. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Kommentare

Vertragsverlängerung

Wenn mit Salger und Börner verängert wird ,verstehe ich die Welt nicht mehr .
Im letzten Herbst wurde systematisch gegen den Trainer gespielt .
Bis auf Klos darf keiner der Querulanten eine Verlängerung des Vertrages bekommen .
Die Mannschaft muss sich weiterentwickeln, sonst tritt man auf der Stelle .Innenverteidiger mit guter 2 Liga Klasse findet man in der 3 . bzw 4 Liga .
Vielleicht kann man ja Nachbarschaftshilfe bei Markus Krösche einholen .

Einer nach dem Anderen

Es wäre richtig den schwächsten der 4 Innenverteidiger, mit der geringsten Entwicklungsmöglichkeit auszutauschen. Also Salger. Der neue müsste sich dann durchsetzten. Wenn man einen guten findet, dürfte Börner dann in der kommenden Saison die Rolle von Salger in dieser Saison übernehmen. Also gibt es maximal einen 2-jahres-Bertrag für ihn.

Qualität..

Fehler dürfen passieren,aber sich nicht wiederholen.Erstmal positiv,das Arabi im Fall Börner auf Zeit spielen lässt.Ich bin auch gegen eine Weiterverpflichtung.That's Life war einfach zu viel für meine Auffassung vom Profifußball.Ich schließe mich gerne Michix2 an.Für eine Qualitätssteigerung innerhalb der Mannschaft sollten 2 neue Innenverteidiger kommen.Weiter wie bisher erzeugt bei mir nur Frust und wenig Lust.2 schnelle Innenverteidiger sind ein Muss für das 4-3-3 von Neuhaus...Auf gehts Samir,die gibt es bestimmt auf dem Markt.Sonst gerne den Ernst anrufen,der kennt alle, weltweit..;))

Salger muss auf jeden Fall gehen, am besten auch Börner

Arminia spielt defensiv eine schlechte Saison. DieTatsache der fünftmeisten Gegentore der Liga zeigen das exemplarisch an. Auftritte wie in Köln zeigten das auch jenseits von statistischen Werten. Es wäre vollkommen unverständlich, wenn man daraus nicht die Notwendigkeit ableiten würde, sich auf der Position der Innenverteidigung substantiell zu verstärken. Ähnlich wie bei den Abgängen von Hemlein und Dick letztes Jahr muss aber erstmal Platz im Kader geschaffen werden, wenn man sich auf einer Position sportlich verbessern will. Bekanntlich kamen Eddy und Brunner - wer will eine Verbesserung leugnen, wer weint Hemlein und Dick noch nach? Salger hat nicht nur gegen Köln gezeigt, dass er nicht für ambitioniertere Ziele in der 2. Liga geeignet ist. In der Hinrunde häuften sich die Fehler. Abermals wurde er zudem aus dem Kader gestrichen. Es ist richtig, dass er besser woanders seine Karriere fortsetzt, wahrscheinlich in Liga 3.
Dass Börner als ablösefreier Arminia-Kapitän lediglich Angebote vom 13., 15. und 16. der 2. Liga vorliegen hat, zeigt seinen tatsächlichen - bescheidenen - Marktwert und die Anerkennung, die er nach dieser Saison, speziell nach diesem Krisenherbst in der Branche genießt. Für einen ambitionierten Zweitligisten wie Arminia stellt sich umso mehr die Frage, warum man mit Börner nach seiner sehr fehlerhaften Hinrunde verlängern sollte. Der Spieler genügt den eigenen Ambitionen bestenfalls als Ergänzungsspieler. Ein neuer Abwehrchef muss her. Womöglich ist es bei dem vorhandenenen Transfermarktwissen der sportlichen Leitung der Arminia zu schwierig, in einer Transferperiode gleich 2 linksfüßige Innenverteidiger zu verpflichten. Aber wenn Börner schon bleiben soll oder muss, dann wenigstens nur zu einen Sandhausen- oder Magdeburg-Gehalt und nicht zu einem Salär wie sein Stellvertreter als Kapitän Fabian Klos.

Salger muss bleiben

Mit Salger nicht zu verlängern wäre ein Fehler. Es gibt mehrere Gründe warum Arminia mit Salger verlängern sollte: 1.Identifiziert sich seit Jahren mit dem Verein 2. Flexibel einsetzbar 3. Beschwert sich nicht wenn er nicht spielt 4. Linksfuß 5. Preisleistungsverhältnis ist ok So einen Spieler muss man erstmal finden und dann bezahlen können.

5 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546511?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F