Frist läuft am Montag ab Zuversicht beim Thema Lizenzierung

Bielefeld (WB/jen). Die Frist läuft am Montag um 15.30 Uhr ab: Bis dahin muss Arminia Bielefeld bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) Unterlagen eingereicht haben, die belegen, dass die Liquiditätslücke geschlossen werden konnte.

Finanzboss Markus Rejek.
Finanzboss Markus Rejek. Foto: Thomas F. Starke

Die Unterdeckung soll sich auf etwa 2,5 Millionen Euro belaufen haben. »Wir haben zuletzt ja schon mehrfach betont, dass wir bei diesem Thema zuversichtlich sind«, sagte Klubsprecher Tim Santen gestern auf Nachfrage.

Im Lizenzierungsverfahren II muss jeder Erst- und Zweitligist bis zum 31. Oktober seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bestätigen. Weil sich beim DSC besagte Lücke auftat, machte die DFL die Auflage, diese bis zum heutigen Nachmittag zu schließen. Gelingt dies nicht, droht dem Klub ein Zwei-Punkte-Abzug.

»Wir stehen in dauerhaftem Kontakt mit Vertretern der DFL und sind davon überzeugt, dass wir das Nachlizenzierungsverfahren erfolgreich abschließen werden«, hatte Arminias kaufmännischer Geschäftsführer Markus Rejek kürzlich erklärt.

Um sich in Zukunft nicht mehr von (Nach-)Lizenzierung zu (Nach-)Lizenzierung hangeln zu müssen, wurde wie berichtet das »Bündnis Ostwestfalen« ins Leben gerufen. Mit in Aussicht gestellten Millionenhilfen will Arminia langfristig raus aus den Schulden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.