Vertrag unterschrieben – erste Rückmeldung bezüglich Lizenz Saibene: »Es ist eine Ehre für mich, Trainer von Arminia zu sein«

Bielefeld (WB).  Jeff Saibene (48) bleibt Trainer des DSC Arminia Bielefeld. Das hatte der Verein am Mittwoch mitgeteilt. Auf seiner Facebook-Seite richtete der Coach am Abend einen Gruß aus der Schweiz an die DSC-Fans: »Ihr habt uns immer unterstützt und seid immer hinter uns gestanden. Es ist eine Ehre für mich, Trainer von Arminia zu sein.«

Von Jens Brinkmeier
Trainer Jeff Saibene gibt noch weitere zwei Jahre die Kommandos bei Arminia Bielefeld.
Trainer Jeff Saibene gibt noch weitere zwei Jahre die Kommandos bei Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke
Der Facebook-Post wird geladen

DSC-Finanz-Geschäftsführer Gerrit Meinke hat derweil am Mittwoch bereits eine erste Rückmeldung von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) bezüglich der Lizenz für die kommende Zweitligasaison erhalten. »Wir hatten telefonischen Kontakt. Bei der DFL lehnt sich niemand weit aus dem Fenster, aber es hörte sich schon sehr positiv an«, sagte Meinke. Eine schriftliche Bestätigung erwarten die Arminen nach Pfingsten.

Mehreinnahmen von 360.000 Euro brutto

 Durch den Abstieg von 1860 München rückt der DSC in der Fernsehgeld-Rangliste einen Platz auf und kann mit Mehreinnahmen von 360.000 Euro brutto rechnen, wie Meinke erklärte. »Der Löwenanteil davon wird dem Lizenzspieleretat zugeführt«, sagte er.

Das wird seinen Geschäftsführerkollegen Samir Arabi ebenso freuen wie Trainer Jeff Saibene. Beide sind gerade dabei, den Kader für die kommende Spielzeit zusammen zu stellen.

Sowohl Arabi als auch Innenverteidiger Julian Börner freuen sich über Familienzuwachs. Während Arabi am Sonntag Vater eines Jungen (Lounis) wurde, brachte Börners Frau Kristina am Dienstag die kleine Emma zur Welt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.