Luxemburger unterschreibt bis 2019 Saibene bleibt DSC-Trainer

Bielefeld (WB/jen). »Jetzt kann es schnell gehen«, hatte Arminia Bielefelds Finanz-Geschäftsführer Gerrit Meinke noch am Mittwochnachmittag bezüglich eines neuen Vertrages für »Retter« Jeff Saibene (48) gesagt. Kurz danach verkündete der Verein offiziell, dass Saibene weitere zwei Jahre, bis zum 30. Juni 2019, beim DSC bleibt.

Jeff Saibene.
Jeff Saibene. Foto: Thomas F. Starke

Samir Arabi, Geschäftsführer Sport beim DSC, sagte: »Ich freue mich, dass Jeff dem DSC Arminia erhalten bleibt. Die Art und Weise wie Jeff mit der Mannschaft und dem Trainerteam tagtäglich arbeitet, seine akribische Herangehensweise und nicht zuletzt das erfolgreiche Abschneiden im Saisonfinale haben uns bestätigt, in ihm den richtigen Cheftrainer gefunden zu haben. Gemeinsam möchten wir unsere Mannschaft kontinuierlich weiterentwickeln.«

Jeff Saibene erklärte: »Ich bin glücklich, dass wir uns einigen konnten und ich meine Arbeit bei Arminia fortsetzen kann. Die Arbeit mit Sport-Geschäftsführer Samir Arabi, meinem Trainerteam, dem Funktionsteam und den Mitarbeitern des Clubs war von Beginn an von großem Vertrauen geprägt und hat mir unglaublichen Spaß gemacht. Darauf möchte ich aufbauen und meine Vorstellungen und Ideen weiter einbringen. Ich freue mich auf die neue Saison mit unserer Mannschaft und unseren Fans in der 2.Bundesliga.«

Saibene war im März als Nachfolger von Jürgen Kramny nach Bielefeld gekommen und hatte den Klub aus fast aussichtsloser Position noch zum direkten Klassenerhalt geführt. Allerdings hatte der Luxemburger im März nur einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben - ohne Klausel, dass sich der Kontrakt im Erfolgsfall automatisch verlängert.

Beide Seiten hatten zuletzt mehrfach betont, sich eine weitere Zusammenarbeit sehr gut vorstellen zu können.  

Lesen Sie mehr am Donnerstag, 1. Juni, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.