Arminias neuer Trainer im großen Interview
Rehm: »Klopp ist mir näher als Guardiola«

Bielefeld (WB/jen). Rüdiger Rehm hat die Idylle beim Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach verlassen, um beim Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld sein Glück zu finden. Der 37-Jährige möchte den DSC zunächst in der 2. Liga etablieren, und das mit offensivem Fußball.

Mittwoch, 22.06.2016, 10:39 Uhr aktualisiert: 22.06.2016, 18:43 Uhr
Rüdiger Rehm beim Interview mit dem WESTFALEN-BLATT. Foto: Thomas F. Starke

Das Training der Profis am Vor- und Nachmittag

1/15
  • Das Training der Profis am Vor- und Nachmittag
Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

»Meine Mannschaften haben eher selten unentschieden gespielt«, sagt Rehm auf die 18 Punkteteilungen der Vorsaison unter Vorgänger Norbert Meier angesprochen.

Generell sei ihm Borussia Dortmunds Spielweise zu erfolgreichen Zeiten von Jürgen Klopp näher als der Dominanzstil des FC Bayern München unter Pep Guardiola.

 

Warum Rehm Bielefeld dem 1. FC Kaiserslautern vorzog, was er mit der Arminia vorhat und noch vieles mehr lesen Sie im großen Interview am Donnerstag, 23. Juni, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4099737?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Bauen für die Nach-Corona-Zeit
Höffner wird am 30. Juli das neue Möbelhaus in Paderborn eröffnen. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker