Arminia-Trainer Meier will bestmögliche Elf in Leipzig aufbieten Görlitz hat »richtig Bock«

Bielefeld (WB). Norbert Meier hat sich festgelegt: Arminias Trainer wird für das drittletzte Zweitliga-Saisonspiel am Freitag, 18.30 Uhr, bei RB Leipzig keine B-Elf aufbieten. »Wir werden die bestmögliche Aufstellung auf das Feld schicken«, verspricht Meier.

Von Dirk Schuster
Beim 1:1 in München bot Armine Michael Görlitz (links, gegen Levent Aycicek) als Aushilfs-Außenverteidiger eine gute Leistung.
Beim 1:1 in München bot Armine Michael Görlitz (links, gegen Levent Aycicek) als Aushilfs-Außenverteidiger eine gute Leistung. Foto: Thomas F. Starke

Die Bielefelder denken gar nicht daran, dem Aufstiegskandidaten den roten Teppich zur 1. Liga auszurollen. Viel lieber würden die Ostwestfalen den Sachsen selbigen unter den Füßen wegziehen.

Coach muss personell improvisieren

Zwar sei nach dem gesicherten Klassenerhalt dank des 4:2 gegen Fürth die größte Last von den Spielern abgefallen. Doch »die nötige Verbissenheit möchte ich trotzdem erkennen können«, fordert Meier. Da Arminia im Zentralstadion von 1000 Fans unterstützt werden wird, gebe es »eine Verpflichtung, sich voll reinzuhängen«.

Personell muss der Coach ein wenig improvisieren. Florian Dick bekommt wegen anhaltender Probleme im Sprunggelenk eine Pause. Es sei laut Meier nicht auszuschließen, dass der Rechtsverteidiger operiert werden muss. »Wenn dem so wäre, würde der Eingriff sofort vorgenommen werden«, sagt der Trainer. Für Dick wäre die Saison damit beendet.

Michael Görlitz wird Dick ersetzen

In Leipzig wird die gelernte Offensivkraft Michael Görlitz Dick ersetzen. »Das ist kein Problem für mich. Ich fühle mich auf der Position wohl«, sagt Görlitz und verweist auf das Spiel bei 1860 München.

Dort hatte der 29-Jährige vor sechs Wochen auch schon für eine Halbzeit den Dick-Vertreter gespielt. Beim 1:1 gelang ihm sogar der Ausgleich. Görlitz freut sich auf die Partie in Leipzig: »Gute Mannschaft, schönes Stadion – da hat jeder Bock drauf.« Arminia werde nach dem 4:2 gegen Fürth »selbstbewusst auftreten«.

Und hellwach. »Wir haben nach dem Klassenerhalt nicht so groß gefeiert. Am nächsten Tag war ja schon wieder Training«, sagt Görlitz.

Neue Spieler kommen

Im Hinblick auf die kommende Serie ist es möglich, dass die Arminen einen zusätzlichen Rechtsverteidiger verpflichten werden. »Das werden wir analysieren«, sagt Meier und erklärt, dass der DSC aber nicht nur Spieler holen, sondern auch abgeben werde.

»Wenn der eine oder andere ans Spielen kommen möchte, wäre es für ihn besser, wenn er sich einen anderen Verein suchen würde«, sagt Meier. Namen nennt er keine. Doch es ist ein offenes Geheimnis, dass der DSC Koen van der Biezen, Dennis Mast und Björn Jopek bei einem Wechselwunsch keine Steine in den Weg legen würde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.