Stimmung ist beim Fußball garantiert. Public Viewing gibt es an verschiedenen Standorten im Altkreis nicht nur bei Deutschland-Spielen. Echtes »WM-Feeling« bei den Übertragungen im Biergarten

Halle/Werther/Steinhagen/Versmold (WB). Fußballspiele im Rudel unter freiem Himmel gucken – wenn das Wetter mitspielt, ist das während der Weltmeisterschaft auch im Altkreis Halle möglich. Wenn heute, Donnerstag, die Kicker aus Russland und Saudi Arabien als erste ans Leder treten, ist auch das schon beim Public Viewing zu erleben.

In Halle lädt die Evangelische Kirchengemeinde bei jedem Deutschlandspiel wieder an das Martin-Luther-Haus ein. Mit Getränkestand & Co. ist wieder an die Versorgung der Zuschauer gedacht. Beim Tag der offenen Tür zum Start der Gerry-Weber-Open dürfen die Fans an der NRW-Lokalbühne im Public-Bereich das Fußballgeschehen im Auge behalten. Übertragen wird dort von 17 Uhr an. Die Besucher können auch mit Informationen rechnen, wie die Spiele Costa Rica/Serbien (Anstoß um 14 Uhr) und Brasilien/Schweiz (20 Uhr) laufen. Zu Gast ist übrigens Fußball-Experte Ansgar Brinkmann.

Freizeitverein Werther lädt ein

In Werther gibt die WM ebenfalls den Ton vor. Der »Freizeitverein Werther« (20 Mitglieder) richtet bewusst ein nicht-kommerzielles Rudelgucken für Spiele mit deutscher Beteiligung aus: kein Eintritt, familienfreundliche Preise für Würstchen und Getränke. Eine Leinwand-Box ist im urigen Ambiente des Innenhofes des Hauses aufgebaut. Klienten der Ev. Waldheimat helfen bei der Ausrichtung.

Einigen Aufwand betreibt die Gaststätte Sedan, wie Abram Adrian berichtet. Denn dort rollt man extra einen 400 Quadratmeter großen Rasen im Biergarten aus: für alle Spiele. Live-Atmosphäre können 300 Besucher dort dank einer Übertragung in Ultra-HD genießen. Ein Bildschirm mit einer Diagonalen von 2,80 Meter soll auf einem abgedunkelten Auflieger stehen, sodass auch Sonnenstrahlen den Fußballgenuss nicht trüben können.

An Fußballfans, die das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden nicht verpassen wollen, denkt man auch in Versmold. Beim Streetfood-Festival am Samstag, 23. Juni, im Park hinter dem Rathaus bietet Nova Events auch ein Public Viewing an. Frank Otte baut die Leinwand schon vom 17. Juni bis zum Achtelfinale auf. Anschließend sind die Spiele bei den Reinert Open am Tennispark zu sehen.

Rudelgucken in großem Stil

In Steinhagen ist Rudelgucken in großen Stil wieder am Kirchplatz möglich. Gastwirt Jan Schneider baut zwischen seinen Lokalen Steinhägerhäuschen und Alte Schmiede/Il Tedesco die Fanmeile auf. Jeweils zu den Deutschland-Spielen wird der Kirchplatz in diesem Bereich gesperrt, so dass 40 Bierzeltgarnituren Raum finden, Proseccobar, Biergarten und eine Schlemmermeile mit Burgern, Paella und Gegrilltem Die Bilder von den Spielen in Russland liefert ein »Bigg Ait-Fernsehwürfel«, ein aufblasbarer Riesenbildschirm, erfunden von deutschen Tüftlern, schnell aufstellbar und auch bei Tageslicht zu guten und scharfen Bildern fähig. Bei schlechtem Wetter geht es in den Saal der Schmiede.

Auf einer 20 Quadratmeter großen LED-Wand kann man die WM im Biergarten vom Steinhagener Hotelrestaurant Graf Bernhard mitverfolgen. Gastwirt Peter Krebs sorgt mit einem Extra-Bierwagen und zu den Deutschland-Spielen auch mit Speisen aus der Grillbude für die Verpflegung der Fans. 450 Plätze will er im Außenbereich schaffen. »Bei Bedarf können wir auf bis zu 600 Plätze erhöhen«. Er will alle Spiele zeigen – bei schlechtem Wetter drinnen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.