Dirk Schuster schildert seine Eindrücke in Audiodatei und Video Abenteuer Zugreise: WM-Reporter meldet sich von seinem Trip nach Moskau

Bielefeld/Moskau (WB/sba). Am Montagabend ist unser WM-Reporter Dirk Schuster von Berlin aus zur WM nach Russland aufgebrochen. Dienstagabend erreicht sein Zug Moskau. Hier schildert der Redakteur Eindrücke seiner Reise.

WM-Reporter Dirk Schuster in seinem etwa zwei mal anderthalb Meter großen Abteil im Zug von Berlin nach Moskau.
WM-Reporter Dirk Schuster in seinem etwa zwei mal anderthalb Meter großen Abteil im Zug von Berlin nach Moskau. Foto: Dirk Schuster

Nach anfänglichen Problemen mit dem Internet im Zug , haben uns mittlerweile die ersten Eindrücke von Dirk Schuster erreicht. Zunächst diktierte unser WM-Reporter seine Erlebnisse nach mehr als der Häfte der Fahrt und der Nacht in seinem etwa anderthalb mal zwei Meter großen Abteil ins Aufnahmegerät. Nachdem er die russische Grenze überquert hatte, lieferte uns unser Redakteur weitere Einblicke zu seiner Reise und in sein beschauliches Abteil.

Dabei erklärt Dirk Schuster auch, warum er sich gegen die bequeme Anreise per Flugzeug und für die abenteuerliche knapp 23-Stunden-Reise mit der Bahn entschieden hat.

Das Video aus dem Zug sehen Sie hier:

Die Audiodatei hören Sie hier:

Das Video vor der Abfahrt in Berlin sehen Sie hier:

Das Facebook-Video wird geladen

Klicken Sie hier, um zu unserer WM-Themenseite zu gelangen .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.