Gutes Ergebniss vor allem der Schweinezucht zu verdanken 70 Prozent mehr Gewinne für Bauern in Westfalen-Lippe

Münster (WB). Freude bei den Bauern in Westfalen-Lippe: Im Wirtschaftsjahr 2016/17 (30. Juni) haben sichere Gewinne um 70 Prozent von durchschnittlich 37.750 auf 64.000 Euro gesteigert. Damit schnitten sie noch besser ab als viele andere Landwirte in Deutschland. Sie legten um ein Drittel auf 56.800 Euro zu.

Von Bernhard Hertlein
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Das gute Ergebnis in Westfalen-Lippe liegt nach Angaben von Bauernpräsident Johannes Röring an der großen Bedeutung der Schweinezucht. Dank deutlich gestiegener Preise für Schlachtfleisch stiegen die Einkommen der 520 Veredelungsbetriebe in der Region um 136,5 Prozent auf 92.180 (Vorjahr: 38.984) Euro.

Von steigenden Preisen profitierten auch die 391 Milchviehbetriebe. Dank eines Zuwachses um 44,47 Prozent auf 60.243 (41.699) Euro setzten sie sich deutlich von den 147 Ackerbaubetrieben in Westfalen-Lippe ab. Deren Gewinne erhöhten sich nur um 1,34 Prozent auf 41.804 (41.804) Euro. Sie litten naturgemäß unter den schwierigen Witterungsverhältnissen. Die Anbauer von Tierfutter sowie sogenannte Verbundbetriebe, die in mehreren Sparten zu Hause sind, erwirtschafteten einen Zuwachs von 38,86 Prozent auf 45.770 (32.962) Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.