Wahlen Grüne verpassen wohl Einzug ins Schweriner Parlament

Schwerin (dpa) - Die Grünen haben nach Hochrechnungen vom späteren Abend den Wiedereinzug in das Landesparlament von Mecklenburg-Vorpommern verpasst. Das ZDF (20.56 Uhr) sah die Partei bei 4,7 Prozent der Stimmen, die ARD (21.14 Uhr) bei 4,9 Prozent.

Von dpa
Die Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Silke Gajek.
Die Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Silke Gajek. Foto: Bodo Marks

Der Zwischenstand beim Landeswahlleiter lag nach Auszählung von 1797 von 1896 Wahlbezirken ebenfalls bei 4,7 Prozent für die Grünen. Die Partei hatte vor fünf Jahren den Einzug in den Landtag mit 8,7 Prozent geschafft und war im Parlament mit 7 von 71 Sitzen vertreten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.