Fußball WM-Affäre: Gegen Beckenbauer wird ermittelt

Bern (dpa) - Nun gerät auch Franz Beckenbauer wegen der WM-Affäre 2006 in den Fokus der Justiz. Gegen ihn und die früheren DFB-Funktionäre Niersbach, Zwanziger und Schmidt wird in der Schweiz wegen des Verdachts auf Betrug, Untreue und Geldwäsche ermittelt.

Von dpa
Im Fokus der Ermittlungen: Franz Beckenbauer, der damalige Präsident des Organisationskomitees für die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006 in Deutschland.
Im Fokus der Ermittlungen: Franz Beckenbauer, der damalige Präsident des Organisationskomitees für die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006 in Deutschland. Foto: epa Walter Bieri

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.