EU Schwedens Regierungschef Löfven: Halten uns an Regeln

Valletta (dpa) - Bei der vorübergehenden Einführung von Grenzkontrollen hält sich Schweden nach eigener Einschätzung an europäische Regeln.

Von dpa
Flüchtlinge, die wegen fehlender Ausweisdokumente nicht an Bord einer Schweden-Fähre gelangt sind, fahren vom Hauptbahnhof Rostock zurück nach Hamburg und Kiel.
Flüchtlinge, die wegen fehlender Ausweisdokumente nicht an Bord einer Schweden-Fähre gelangt sind, fahren vom Hauptbahnhof Rostock zurück nach Hamburg und Kiel. Foto: Bernd Wüstneck

«Wir müssen wissen, wer nach Schweden kommt», sagte Ministerpräsident Stefan Löfven in Valletta am Rande eines Sondergipfels der EU mit afrikanischen Staaten.

Falls heimische Behörden feststellten, dass Sicherheit und Kontrollen an den Grenzen nicht mehr gewährleistet werden könnten, sei die Regierung berechtigt zu handeln. Mitglieder des Schengen-Raums für den grenzkontrollfreien Reiseverkehr können Kontrollen zeitweise wieder einführen, wenn sie ihre öffentliche Sicherheit in Gefahr sehen.

Auf die Frage nach Reaktionen am Rande des EU-Afrika-Gipfels zur Migration sagte Löfven, es habe Verständnis für den Schritt seines Landes gegeben. «Wir sind alle in einer schwierigen Lage.»

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.