Auto Winterkorn will seinen Posten nicht aufgeben

Wolfsburg (dpa) - Der wegen des Abgas-Skandals in den USA massiv unter Druck geratene VW-Chef Martin Winterkorn will seinen Posten an der Konzernspitze nicht aufgeben.

Von dpa
Ursprünglich sollte der Vertrag von VW-Vorstandschef Winterkorn an diesem Freitag vorzeitig bis Ende 2018 verlängert werden.
Ursprünglich sollte der Vertrag von VW-Vorstandschef Winterkorn an diesem Freitag vorzeitig bis Ende 2018 verlängert werden. Foto: Julian Stratenschulte

Es wäre falsch, «wenn wegen der schlimmen Fehler einiger weniger die harte und ehrliche Arbeit von 600 000 Menschen unter Generalverdacht gerät», sagte Winterkorn in einem von Volkswagen veröffentlichten Video-Statement. «Das hat unsere Mannschaft nicht verdient. Auch deshalb bitten wir, bitte ich, um Ihr Vertrauen auf unserem weiteren Weg», sagte er an die Adresse von Kunden, Behörden und Öffentlichkeit. «Wir klären das auf», betonte der 68-Jährige.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.