Parteien Ex-AfD-Chef Lucke lässt Gründung einer neuen Partei weiter offen

Halle (dpa) - AfD-Gründer Bernd Lucke lässt weiterhin offen, ob er eine neue Partei gründet. Er wolle den Schritt «nicht übers Knie brechen» sagte Lucke am Donnerstag dem Sender MDR-Info.

Von dpa
Bernd Lucke will nicht länger Teil der Alternative für Deutschland sein.
Bernd Lucke will nicht länger Teil der Alternative für Deutschland sein. Foto: Federico Gambarini

«Zur Zeit treten die Mitglieder scharenweise aus der AfD aus. Je stärker dieser Exodus ist, desto wahrscheinlicher wird die Gründung einer neuen Partei.»

Lucke hatte am Mittwoch erklärt, an diesem Freitag (10.7.) aus der Partei auszutreten. Er reagierte damit auf die Wahl seiner Rivalin Frauke Petry zur Bundesvorsitzenden. Petry war auch mit den Stimmen der Rechtsnationalen in der AfD gewählt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.