Leute Queen beginnt Besuch mit Bootsfahrt und Bankett

Berlin (dpa) - Der fünfte Staatsbesuch in Deutschland beginnt für die Queen mit einem vollen Programm. Ihren ersten Termin hat die britische Königin Elizabeth II. mit Bundespräsident Joachim Gauck, der offiziell eingeladen hat.

Von dpa
Ob Schloss Bellevue die Königin beeindruckt?
Ob Schloss Bellevue die Königin beeindruckt? Foto: Wolfgang Kumm

Nach dem Empfang fährt die 89-Jährige mit ihrem Mann Prinz Philip (94) auf einem Boot zum Kanzleramt. Auf ein Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) folgt eine Kranzniederlegung an der Neuen Wache.

«Dieser Besuch ist etwas Besonderes», hatte der britische Botschafter Sir Simon MacDonald vorab betont. Ihren fünften Staatsbesuch macht die Queen genau 50 Jahre nach ihrem ersten: Im Jahr 1965 blieb sie elf Tage in der Bundesrepublik. Der erste Besuch der Königin nach Ende des Zweiten Weltkriegs galt als Zeichen der Versöhnung.

Diesmal reist Elizabeth II. schon am Freitagmorgen wieder ab - nach Stationen unter anderem in Frankfurt am Main und an der Gedenkstätte Bergen-Belsen in Niedersachsen.

Die Queen war am Dienstagabend mit einer Sondermaschine in der Hauptstadt gelandet - und dabei in Königsblau mit türkisfarbenem Hut gekleidet. Zuletzt war die Monarchin im November 2004 zu einem Staatsbesuch in Deutschland.

Den Mittwoch verbringt die Königin komplett in der Hauptstadt. Nach einer Mittagspause besucht sie am Nachmittag die «Queen's Lecture» an der Technischen Universität - eine Vortragsreihe zu ihren Ehren.

Die Vorlesung hält der Direktor des Britischen Museums in London, Neil MacGregor, der Intendant des Berliner Kulturzentrums Humboldtforum wird. Dabei soll es um Dinge gehen, die für die Deutschen typisch britisch sind.

Abends lädt dann der Bundespräsident zum Staatsbankett - 136 Gäste werden dazu im Schloss Bellevue erwartet. Was auf den Tisch kommt, blieb zunächst geheim.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.