Kommunen Stichwort: Die Ortschaft Tröglitz

Tröglitz (dpa) - Rechtsextreme Proteste gegen die Aufnahme von Flüchtlingen haben den kleinen Ort Tröglitz bundesweit bekannt gemacht. Einige Fakten:

Von dpa
Tröglitz ist bundesweit in den Schlagzeilen, seit der ehrenamtliche Bürgermeister Markus Nierth wegen rechtsextremer Anfeindungen seinen Rücktritt erklärt hatte.
Tröglitz ist bundesweit in den Schlagzeilen, seit der ehrenamtliche Bürgermeister Markus Nierth wegen rechtsextremer Anfeindungen seinen Rücktritt erklärt hatte. Foto: Jan Woitas

DIE ORTSCHAFT: Tröglitz gehört zur Gemeinde Elsteraue im Süden Sachsen-Anhalts. Der Ort hat gut 2700 Einwohner und ist etwa 11,6 Quadratkilometer groß. Laut Angaben auf der Website der Gemeinde Elsteraue wurde Tröglitz von 1937 an erbaut. Damals wurden dort Arbeiter der früheren Braunkohlen-Benzin AG untergebracht.

DIE GEMEINDE: Elsteraue besteht aus insgesamt zehn Ortschaften und liegt im Dreiländereck Sachsen-Anhalt/Sachsen/Thüringen.

DAS PROBLEM: In den Schlagzeilen ist Tröglitz seit dem Rücktritt des ehrenamtlichen Bürgermeisters, Markus Nierth (parteilos). Er hatte sein Amt Anfang März abgegeben, weil die rechtsextreme NPD direkt vor seinem Haus gegen das geplante Asylbewerberheim protestieren wollte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.