Finanzen Athener Staatsminister: Griechen sollen Geld zurückholen

Athen (dpa) - Der griechische Staatsminister Alekos Flambouraris hat einen dramatischen Appell an alle Griechen gerichtet, ihr Geld aus dem Ausland zurückzubringen.

Von dpa
Seit Beginn des Finanzdramas haben die Griechen riesige Mengen an Geldern von ihren Banken abgezogen. 
Seit Beginn des Finanzdramas haben die Griechen riesige Mengen an Geldern von ihren Banken abgezogen.  Foto: Simela Pantzartzi

«Wir sind in einem Existenzkampf und wir brauchen jeden einzelnen Euro», sagte der Staatsminister im griechischen Rundfunk. Deshalb müssten alle Griechen ihre Gelder sofort zurückbringen.

Nach Schätzungen haben die Griechen in den vergangenen drei Monaten aus Sorge um ihr Erspartes mehr als 22 Milliarden Euro von ihren Bankkonten abgehoben. Die Geldeinlagen seien auf etwa 150 Milliarden Euro gefallen - das sei der niedrigste Stand seit mehr als zehn Jahren, berichtete die griechische Finanzpresse. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.