Regierung Griechenland fehlen vier Milliarden Euro Steuereinnahmen

Athen (dpa) - Die neue griechische Regierung unter Alexis Tsipras startet mit einem Milliardenloch im Haushalt.

Von dpa

In der offensichtlichen Hoffnung auf Steuersenkungen nach einem Sieg der Linkspartei Syriza haben zahlreiche Griechen in den vergangenen zwei Monaten ihre Steuern nicht gezahlt, soweit dies möglich war, wie ein Mitarbeiter des Athener Finanzministeriums der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Es fehlten vier Milliarden Euro. Griechische Medien hatten darüber berichtet.

Die Lage ist nach den Angaben aus dem Finanzministerium eins der wichtigsten Probleme, mit dem sich die Regierung in den kommenden Wochen beschäftigen muss.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.