EU Brüssel bietet Großbritannien Handelsabkommen nach Brexit

Luxemburg (dpa) - Anders als von Großbritannien gewünscht will die Europäische Union nach dem Brexit ein herkömmliches Freihandelsabkommen mit London abschließen. Dies geht nach dpa-Informationen aus dem Entwurf der Verhandlungsrichtlinien vor, den EU-Ratspräsident Donald Tusk heute vorstellen will. Er widerspricht den Vorstellungen, die die britische Premierministerin Theresa May ausgeführt hatte. Großbritannien will den Zugang zum europäischen Binnenmarkt nur in einzelnen Wirtschaftsbranchen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.