Notfälle Bombendrohung in Bern - verdächtige Gegenstände in Kirche

Bern (dpa) - Wegen einer Bombendrohung haben schwerbewaffnete Polizisten den Bahnhofsvorplatz der Schweizer Hauptstadt Bern abgeriegelt. Eine Person sei «angehalten» worden, teilte die Kantonspolizei auf Twitter mit. In der direkt am Bahnhof gelegenen Heiliggeistkirche seien verdächtige Gegenstände gefunden worden, berichteten die Beamten. «Aus Sicherheitsgründen bleibt das Gebiet rund um die Heiliggeistkirche bis auf weiteres großräumig abgesperrt.» Nähere Angaben machte sie zunächst nicht. Der Nahverkehr an dem Verkehrsknotenpunkt der Innenstadt ist unterbrochen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.