Olympia DEB-Sportdirektor fordert: Schwung von Olympia-Silber mitnehmen

Pyeongchang (dpa) - Der Deutsche Eishockey-Bund will Versäumnisse wie nach der Heim-WM 2010 vermeiden und die neue Begeisterung um das deutsche Olympia-Team für Erfolge künftig nutzen. «Wenn man das nicht vergoldet, dann wäre das der größte Fehler überhaupt. Den Schwung müssen wir mitnehmen», sagte DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel der dpa nach Olympia-Silber in Pyeongchang und kündigte an: «Wir müssen uns überlegen, wie wir uns nachhaltig erfolgreich aufstellen.» Der Finaleinzug der deutschen Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm war der größte Erfolg des deutschen Eishockeys.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.