Konflikte Russland will UN-Sondersitzung wegen Lage in Syrien

Damaskus (dpa) - Die schweren Angriffe auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta haben weltweit die Sorge vor einer weiteren Eskalation des Konflikts verschärft. Russland schlug für morgen eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates zur Lage in Ost-Ghuta vor. Allein heute kamen bei Luftangriffen und Artilleriebeschuss auf die Region nahe Damaskus mindestens 27 Zivilisten ums Leben, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete. Die Bundesregierung verurteilte die Offensive der syrischen Armee als «Feldzug gegen die eigene Bevölkerung».

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.