Verkehr Linke schlägt kostenfreien ÖPNV für 18 Milliarden Euro vor

Berlin (dpa) - In der Debatte um kostenlosen Nahverkehr schlägt die Linke flächendeckende Abgebote für alle ab 2022 vor und fordert, dafür 18 Milliarden Euro pro Jahr auszugeben. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung würden einen kostenfreien ÖPNV wollen, sagte Parteichef Bernd Riexinger der dpa unter Berufung auf Umfragen. Die Kommunen und ÖPNV-Verbünde, die mit einem solchen Nulltarif starten, müssten erhebliche Unterstützung vom Bund bekommen, und es brauche eine bessere Bezahlung der Fahrer und Fahrerinnen und des Personals.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.