Film Berlinale mit «Transit» und Isabelle Huppert

Berlin (dpa) - Es geht um Flucht und Exil: Bei der Berlinale hat mit Christian Petzolds «Transit» der erste deutsche Film im Wettbewerb seine Premiere gefeiert. Der Regisseur versetzt den gleichnamigen, autobiografisch geprägten Roman von Anna Seghers auf kunstvolle Weise in das Marseille der Gegenwart. Zum politischen Aspekt sagte Petzold bei dem Berliner Filmfestival: «Geprägt von Schicksalen wie dem von Anna Seghers haben die Gründer der Bundesrepublik einen Asylparagrafen ins Grundgesetz aufgenommen. Der wird heute beschnitten. Und ich finde, dass das nicht geht.» «Transit» gilt als Schlüsselroman zum Schicksal der deutschen Emigranten in der NS-Zeit.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.