Erdbeben Schrecksekunden im Mexiko: Schweres Beben lässt die Erde zittern

Mexiko-Stadt (dpa) - Fünf Monate nach zwei verheerenden Beben hat ein erneuter Erdstoß in Mexiko für bange Momente gesorgt. Das Zentrum des schweren Erdbebens der Stärke 7,2 lag knapp zehn Kilometer südlich der Stadt Pinotepa Nacional im Bundesstaat Oaxaca, wie die mexikanische Erdbebenwarte mitteilte. Todesopfer oder Verletzte wurden noch nicht gemeldet. In fast einer Million Haushalten fiel vorübergehend der Strom aus. Einige Krankenhäuser wurden evakuiert. Auch in der rund 500 Kilometer entfernten Hauptstadt war das über eine Minute dauernde Erdbeben noch deutlich zu spüren.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.