International OSZE sieht «Aufwärtsspirale der Gewalt» in der Ostukraine

München (dpa) - Kurz vor einem Außenministertreffen zum Ostukraine-Konflikt in München hat die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zunehmende Kampfhandlungen in der Krisenregion beklagt. «Wir befinden uns wieder in der Aufwärtsspirale der Gewalt», sagte der Vizechef der OSZE-Beobachtermission in der Ostukraine, Alexander Hug, der Deutschen Presse-Agentur. In der vergangenen Woche seien die Verletzungen des Waffenstillstands zwischen pro-russischen Separatisten und ukrainischen Regierungstruppen um 30 Prozent im Vergleich zur Vorwoche gestiegen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.