International Unionspolitiker fordern mehr Geld für die Streitkräfte

Berlin (dpa) - Verteidigungspolitiker der Union fordern angesichts der mangelnden Einsatzbereitschaft der Bundeswehr, die Ausgaben für die Streitkräfte deutlich stärker zu erhöhen als geplant. Es müsse mehr Geld in Sicherheit investiert werden, sagte CSU-Sicherheitsexperte Florian Hahn der «Welt». «Das ist im Koalitionsvertrag zwar festgeschrieben, aber die vorgesehenen Mittel reichen hinten und vorne nicht. Hier muss die nächste Regierung noch ordentlich nachlegen.» CDU-Verteidigungspolitiker Henning Otte forderte, den Verteidigungshaushalt konsequent weiter zu erhöhen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.