Konflikte Vereinte Nationen fordern Kampfpause in Syrien

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen können in Syrien tonnenweise bereitstehende humanitäre Hilfe wegen anhaltender Kämpfe und umständlichen Genehmigungsverfahren nicht verteilen. Die UN-Vertreter im Land verlangtenumgehend eine mindestens einmonatige Kampfpause, um Millionen Menschen versorgen und Kranke und Verwundete retten zu können. Die Situation sei extrem, die Folgen unabsehbar, wenn die humanitäre Krise nicht gestoppt werde, berichteten sie.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.