Parteien Parteichefs nennen Aufbruch in Europa als Hauptanliegen

Berlin (dpa) - Die Chefs von CDU, CSU und SPD wollen die Europapolitik in den Mittelpunkt einer neuen großen Koalition stellen. Ein Koalitionsvertrag werde «den Willen zu einem neuen Aufbruch in Europa signalisieren», sagte SPD-Chef Martin Schulz nach Beratungen mit Kanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer zur Europapolitik. Angesichts von Misstönen in der Migrationspolitik dürfte die gemeinsame Botschaft der Vorsitzenden eher als Versuch zu verstehen sein, ein demonstratives Signal der Einigkeit auszusenden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.