Gesellschaft Pariser Minister nach Vergewaltigungs-Anzeige unter Druck

Paris (dpa) - Der französische Haushaltsminister Gérald Darmanin steht nach einer Anzeige wegen Vergewaltigung unter Druck. Eine Sprecherin der konservativen Oppositionspartei Les Républicains forderte den Rücktritt des Ministers. «In Anbetracht der schweren Anschuldigungen habe Darmanin keine andere Wahl». Eine Frau hatte Darmanin bereits im vergangenen Sommer angezeigt und beschuldigt ihn einer Vergewaltigung im Jahr 2009. Er soll sie in ein Hotelzimmer mitgenommen haben - ihre Anwältin schreibe in der Anzeige, dass die Frau sich schließlich gefügt habe.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.