Strafvollzug Anwaltverein fordert: Haftentschädigung vervierfachen

Berlin (dpa) - Der Deutsche Anwaltverein beharrt auf seiner Forderung nach einer vierfach höheren Entschädigung für Menschen, die zu Unrecht im Gefängnis saßen. «Die Justiz in Deutschland muss ihre Opfer endlich angemessen entschädigen», forderte DAV-Präsident Ulrich Schellenberg. «Wenn der Staat einen Menschen zu Unrecht seiner Freiheit beraubt, sollte das mit 100 Euro pro Tag entschädigt werden.» Derzeit werden 25 Euro gezahlt. Die Justizminister der Länder hatten die Bundesregierung einstimmig aufgefordert, einen Gesetzentwurf für eine höhere Entschädigung vorzulegen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.