Kriminalität Lünen trauert um 14-Jährigen

Lünen (dpa) - Schock und tiefe Trauer nach der tödlichen Messerattacke an einer Schule in Lünen - und ein Haftbefehl wegen Mordes gegen den mutmaßlichen Täter. Am Tag nach dem Tod eines 14 Jahre alten Achtklässlers an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen hat die Stadt noch lange nicht begriffen, warum der 15-jährige Tatverdächtige gestern auf einem Flur der Schule auf den Mitschüler eingestochen hat. Der 15-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Unzählige Kerzen und Blumen am Schulzaun zeigten das Mitgefühl. Sie sind aber auch Ausdruck der Ratlosigkeit angesichts der brutalen Tat.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.