Konflikte Nach Angriff in Afghanistan: Save the Children stoppt Arbeit

Kabul (dpa) - Die internationale Kinderhilfsorganisation Save the Children hat nach dem Angriff auf ihr Büro in Ostafghanistan die Arbeit landesweit eingestellt. Alle Büros seien geschlossen worden, hieß es in sozialen Medien. «Wir sind bereit, unsere Operationen und lebensrettende Arbeit so schnell wie möglich wieder aufzunehmen», hieß es in der Botschaft - sobald es sicher sei. Bei dem Angriff waren bisher mindestens vier Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden. Er ging auch neun Stunden nach Beginn noch weiter.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.