Konflikte In Kabul getötete Deutsche arbeitete für Hilfsorganisation

Berlin (dpa) - Bei dem Anschlag auf ein Hotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist nach Informationen der dpa eine deutsche Mitarbeiterin einer internationalen Hilfsorganisation ums Leben gekommen. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes hatte zuvor mitgeteilt, die Angehörigen würden informiert. Es gebe keine Hinweise auf andere deutsche Verletzte. Die afghanischen Behörden bezifferten die Anzahl der Todesopfer nach einem 17 Stunden langen Taliban-Angriff zuletzt auf 19.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.