Konflikte Ausnahmezustand in Türkei wird zum sechsten Mal verlängert

Istanbul (dpa) - In der Türkei wird der Ausnahmezustand erneut um drei Monate verlängert. Die Mehrheit der Abgeordneten im Parlament, in dem die islamisch-konservative Regierungspartei AKP die meisten Sitze hat, stimmte am Abend für die inzwischen sechste Verlängerung seit dem Putschversuch vom Juli 2016, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet. Die Regierung begründet den Ausnahmezustand mit der Terrorbekämpfung. Der Sprecher der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP, Ayhan Bilgen, kritisierte, die Regierung lege keinerlei Beweise für eine weitere Bedrohungslage vor.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.