Katastrophenschutz Falscher Raketenalarm in Deutschland nicht undenkbar

Bonn (dpa) - Ein falscher Raketenalarm wie im US-Bundesstaat Hawaii ist aus Behördensicht auch in Deutschland theoretisch nicht vollkommen auszuschließen. «Es bleibt immer ein Restrisiko», sagte der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Christoph Unger. «Ein Missbrauch, ein technisches oder menschliches Versagen lässt sich nicht vollständig ausschließen.» Das BBK sehe nach dem Hawaii-Fall keine Notwendigkeit, für das deutsche Verfahren Änderungen anzustreben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.