Konflikte Süd- und Nordkorea beginnen Gespräche - erstmals seit zwei Jahren

Seoul (dpa) - Unterhändler aus Süd- und Nordkorea haben die ersten Gespräche zwischen den beiden Ländern seit zwei Jahren begonnen. Im Mittelpunkt steht eine Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar. Er hoffe, dass die Spiele durch die Gespräche «eine Veranstaltung des Friedens» würden und ein Sprungbett für bessere Beziehungen sein könnten, sagte Südkoreas Vereinigungsminister Cho Myoung Gyon laut südkoreanischen Sendern vor Beginn des Treffens im Grenzort Panmunjom. Die Lage in der Region hat sich nach den Raketentests durch Nordkorea verschärft. 

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.