Konflikte Proteste im Iran gehen weiter - Trump: «Die Welt schaut hin»

Teheran (dpa) - Angesichts heftiger regierungskritischer Proteste in Teheran und anderen iranischen Städten hat US-Präsident Donald Trump die Führung des Landes aufgefordert, die Rechte des Volkes zu respektieren. «Die Welt schaut hin», twitterte Trump. Das iranische Innenministerium ermahnte die Iraner dagegen, nicht an solchen Protesten teilzunehmen. Sonst könnte es «problematische Konsequenzen» geben. Die Proteste im Iran gingen auch heute weiter. Auch vor der iranischen Botschaft in Berlin demonstrierten gut Hundert Regimekritiker gegen die Führung in Teheran.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.