Parteien Seehofer: Regierungsbildung bis allerspätestens Ostern

München (dpa) - Spätestens Anfang April muss nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer die Bildung der neuen Bundesregierung zwischen Union und SPD beendet sein. Ostern sei der allerspäteste Zeitpunkt, sagte Seehofer der Deutschen Presse-Agentur. Die Spitzen von Union und SPD treffen sich am 3. Januar im kleinen Kreis zu einem weiteren Vorgespräch. Offiziell beginnen die Sondierungen dann am 7. Januar. Diese sollen bis 12. Januar abgeschlossen sein, dann steht fest, ob Union und SPD Koalitionsgespräche aufnehmen oder nicht.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.