Kriminalität Hacker legten vor Trumps Vereidigung Kameras lahm

Washington (dpa) - Eine Hackerattacke hat kurz vor der Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident am 20. Januar zwei Drittel der Polizei-Überwachungskameras in Washington lahmgelegt. Laut Justizministerium wurden in diesem Zusammenhang zwei Rumänen in Bukarest festgenommen und jetzt in Abwesenheit in Washington angeklagt. Der «Washington Post» zufolge wollen die USA ihre Auslieferung beantragen. Am 12. Januar wurde entdeckt, dass 123 der 187 im Freien angebrachten Polizei-Überwachungskameras nicht richtig funktionierten. Es habe zwei Tage gedauert, das Problem zu lösen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.