Wahlen US-Republikaner Moore ficht Wahlergebnis in Alabama an

Montgomery (dpa) - Der bei der Senatswahl im US-Bundesstaat Alabama unterlegene republikanische Kandidat Roy Moore hat Einspruch gegen das Ergebnis erhoben. Der 70-Jährige reichte eine Beschwerde bei einem Gericht in Montgomery ein und forderte eine Untersuchung auf möglichen Wahlbetrug. Es habe Unregelmäßigkeiten gegeben, erklärte er. Der Ex-Richter will damit in letzter Minute verhindern, dass der Demokrat Doug Jones offiziell zum Sieger der Wahl erklärt wird. Moore hatte die Nachwahl in dem Südstaat am 12. Dezember überraschend gegen Jones verloren.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.