Geschichte Magnolie vor dem Weißen Haus muss zurückgeschnitten werden

Washington (dpa) - Das Schicksal einer gut 180 Jahre alten Magnolie vor dem Weißen Haus bewegt die USA. Große Teile des Baumes müssen entfernt werden, da die Magnolie altersbedingt schwächelt und trotz aller Stützen umzustürzen droht, wie eine Sprecherin von First Lady Melania Trump bestätigte. Experten hatten den Baum in den vergangenen Monaten wiederholt untersucht und vergebens nach möglichen Wegen zur Rettung gesucht. Die Magnolie wurde 1835 vom damaligen US-Präsidenten Andrew Jackson bei dessen Einzug ins Weiße Haus gepflanzt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.