Jahreswechsel Schnell gefasste Neujahrsvorsätze haben keine großen Chancen

Bremen (dpa) - Für viele Menschen gehören gute Vorsätze zu Neujahr wie Geschenke zu Weihnachten. Doch wie sie diese konkret umsetzen wollen, darüber machen sie sich oft keine Gedanken. Psychologen räumen den schnell gefassten Vorsätzen zum neuen Jahr deshalb keine großen Chancen ein. «Das ist wie ein Ritual - quasi das Bleigießen für die Seele», sagt der Berliner Psychoanalytiker Hans-Werner Rückert. Am Ende des Jahres fühle man sich verpflichtet einen Vorsatz zu fassen, ergänzt der Psychologe Frank Wieber von der Universität Konstanz. «Wenn man nicht wirklich dahinter steht, scheitert man.»

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.