Erdbeben Erdbeben erschüttert Ostägäis

Athen (dpa) - Viele Bewohner der Ostägäisinseln und der türkischen Ägäisküste sind am Morgen von einem Beben aus dem Schlaf gerissen worden. Nach Angaben aus Athen lag das Zentrum des Seebebens etwa zehn Kilometer unter dem Meeresboden im Golf von Izmir und der gegenüber liegenden griechischen Insel Chios. Die Erdstöße hatten eine Stärke von 4,8. Sie waren auch auf den Inseln Lesbos und Samos spürbar. Verletzt wurde nach bisherigen Angaben niemand.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.