Verkehr Nach Handy-Verbot: Weitere Geräte sollen verbannt werden

Goslar (dpa) - Wie Handys sollten aus Experten-Sicht auch andere Geräte beim Autofahren tabu sein. Das hat der Präsident des Verkehrsgerichtstags, Kay Nehm, vorgeschlagen. Das Verbot sollte für sämtliche Apparate gelten, die zum Fahren nicht erforderlich sind, sagte Nehm in Goslar bei der Eröffnungs-Pressekonferenz des Experten-Kongresses. Demnach könnte ein solches Verbot etwa auch die Nutzung von Tablets betreffen. Die «Unfallursache Smartphone» ist eines der zentralen Themen des diesjährigen Verkehrsgerichtstags.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.